IG ZWET SCUOL

Die Zweitheimischen in Scuol

News

GV-2020 ohne physische Präsenz vom 25. Mai 2020

Eine erfreuliche Zahl unserer Mitglieder hat sich an der schriftlichen Abstimmung beteiligt und die anstehenden Geschäfte einstimmig oder mit grossem Mehr genehmigt. Die beiden Rechnungsrevisoren wurden für eine weitere Amtsdauer bestätigt. Der Vorstand bedankt sich für das ihm ausgesprochene Vertrauen. (26.05.20)

 

Meldepflicht für ZWET aufgehoben!

Der Regierungsrat des Kantons Graubünden hat am 28. April beschlossen, die Meldepflicht der ZWET bei Aufenthalt in den Zweitwohnungen ab sofort aufzuheben! Wir begrüssen diesen Entscheid ausdrücklich und hoffen auf eine weitere Normalisierung der Lage. (29.04.20)


Aktuelle Lage der Einschränkungen für Tourismus und Gewerbe

Die aktuelle Lage in Tourismus und Gewerbe ändert sich dank Lockerung der Einschränkungen fortlaufend! Für die letzten Informationen betr. Grenzöffnungen, Betriebszustand und Leistungsangebot bitten wir Sie, die zuständigen Stellen direkt zu kontaktieren - wir können leider nicht alle Nachträge zeitgerecht vermitteln! (Siehe Partner / Links auf der Website). (11.05.20) 


Erste Folgen der Pandemie für die Region

Die "ausserordentliche Lage“ schränkt nicht nur die Bewegungsfreiheit schweizweit ein, sondern trifft generell auch alle „Wirtschaftenden“ schwer, speziell in peripheren Lagen, wie in unserer Region. Dass die negativen Auswirkungen längerfristig möglichst gering ausfallen, liegt auch in unserem Interesse. Wir haben es in der Hand, durch entsprechende Aufträge die regionale Wirtschaft zu stützen. Zudem empfehlen wir Ihnen den Besuch der Plattform für Online-Versand-Dienste der Region EBVM - die Einzelheiten finden Sie hier. (14.4.20) 


Corona - Covid-19

Aufgrund der "ausserordentlichen Lage“ hat der Bundesrat einschneidende Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie getroffen. Damit werden die persönlichen Freiheiten von uns allen stark eingeschränkt, das öffentliche Leben praktisch ganz und die Wirtschaft teilweise zum Erliegen gebracht. Der Vorstand der IG ZWET SCUOL begrüsst und unterstützt die bisher vom Bundesrat getroffenen Massnahmen und empfiehlt sie zu befolgen!
In einem Brief an den Bundesrat spricht sich die Dachorganisation Allianz Zweitwohnungen Schweiz, dezidiert gegen spezifische Verschärfungen der getroffenen Massnahmen für Zweitwohnungseigentümer aus. Mehr zu Ihrer Information finden Sie hier.
Wir bitten ausserdem dringend um Beachtung des Appells vom 31. März 2020 der Kantone Graubünden und Tessin an alle Zweitwohnungseigentümer „ihre Mobilität auf ein Minimum einzuschränken und so weit wie möglich insbesondere über Ostern davon abzusehen, ihre Ferienwohnungen zu beziehen“.
Wir wünschen allen unseren Mitgliedern/Besuchern der Website weiterhin gute Gesundheit. (01.04.20) 


Gotschna Strassen-Tunnel

Der Gotschna-Tunnel ist wieder gesperrt -  vom 29.3. - 30.6. 2020, der Verkehr wird durch Klosters umgeleitet. Die Anfahrt zu Verladestation Selfranga oder Richtung Davos dauert daher länger. (30.03.20)


Die Wintersaison in Scuol ist abrupt beendet!

Aufgrund der Massnahmen der schweizerischen Regierung nimmt die Wintersaison 2019/2020 ein abruptes Ende!
Das Bogn Engiadina in Scuol wurde am 13. März 2020 abends geschlossen, die Bergbahnen haben ihren Betrieb eingestellt. Zudem werden an den Staatsgrenzen im Dreiländereck die Kontrollen verschärft und unter Umständen der Grenzübertritt untersagt.
Die Anweisungen des Kantons Graubünden sind hier verfügbar. (14.03.20)


Schnupper-Mitgliedschaft beim Club da Tennis Scuol Engiadina

Der Tennisclub Scuol bietet Zweitwohnungseigentümern und ihren Familienangehörigen 2020 exklusiv eine "Schnupper-Clubmitgliedschaft" an.
Interesse? - Einzelheiten finden Sie hier. (12.03.20)


Heizungs-Optimierung in der kalten Jahreszeit

Energie Schweiz hat nach einem Pilotversuch im Wallis auf der Website makeheatsimple.ch eine einfache Beratungshilfe für Optimierung der Heizung von Zweitwohnungen durch Fernsteuerung aufgeschaltet. Empfehlung: kurz reinschauen und prüfen. (18.12.19)


Wie weiter mit dem Areal Trü?

Im ALLEGRA Nr. 1 (1.November - 6. Dezember 2019) weist Jürg Wirth auf die Geschichte des Areals Trü hin. Die Umstände der Areal-Entwicklung seit den späten 50er Jahren des letzten Jahrhunderts sind sehr komplex und der heutige Zustand der Anlage entspricht nicht mehr aktuellen Bedürfnissen. Die Gemeinde stellt nach einem Ideenwettbewerb jetzt unterschiedliche Entwicklungsvarianten vor und lädt Einheimische und Zweitheimische zur Meinungsäusserung bis spätestens am 31. Dezember 2019 ein.

Wir ermuntern Sie, sich an der Umfrage zu beteiligen, welche seit dem 11. November 2019 auf der Gemeinde Webseite aufgeschaltet ist.
Das Studium braucht etwas Zeit - hier aber haben Sie die Möglichkeit, sich einzubringen!
Besten Dank für Ihre Teilnahme! (12.11.19)


IG Parahotellerie Unterengadin                                                                                  

Am 27. Juni fand die Gründungsversammlung der IG-PU statt. Der Vorstand begrüsst diese Initiative und steht mit den Gründungsmitgliedern im aktiven Kontakt, um die gemeinsamen Interessen von einheimischen und zweitheimischen Ferienwohnungsvermietern optimal zu vertreten. Über das konkrete Vorgehen informieren wir zu einem späteren Zeitpunkt.


IG ZWET SCUOL neu im Verwaltungsrat der ESTAG vertreten

An der Generalversammlung der ESTAG (Engadin Scuol Tourismus AG) vom 20. März 2019 ist unser Vorstandsmitglied Mario Rutz in den Verwaltungsrat gewählt worden. Die IG ZWET SCUOL wird damit in dieser Organisation als Partner in Tourismusbelangen (wie Gemeinde, Hotellerie, Gewerbe, Bergbahnen, Gesundheitszentrum) anerkannt.


Skulpturenweg / 25. Bildhauersymposium 2019 in Sur En

Einige Werke des im Juni durchgeführten Symposiums werden wohl einen neuen Platz am Skulpturenweg in Sur En finden. Der Verein Art Engiadina (www.art-engiadina.com) - an dem sich auch Zweitheimische massgeblich engagieren - ermöglicht diese Open Air Events und den Skulpturenweg.